Besser sein wollen – Wahn oder Wirklichkeit?

By Annja Weinberger | Außer der Reihe

Aug 12

Nicht genug. Mehr.

Das ist so einer dieser Zeitungsartikel, die mich erst interessieren und dann nerven. Die „Zeit“ nimmt den Selbstoptimierungswahn eines jungen Akademikers selbstgerecht aufs Korn:

www.zeit.de/2013/33/selbstoptimierung-leistungssteigerung-apps

Als ob nicht jeder daran teil hat. Als ob nicht „unsere Wirtschaft“ davon profitiert. Als ob ein Mainstream-Magazin mit Kultursanspruch wie die Zeit nicht beim normalen Wahnsinn der Ego-Optimierung mitmacht.

Jetzt dürfen sich Kommentierer also besser fühlen als der vorgeführte Selbstoptimierer:

…weiss ich, dass ich mit Herrn Crain niemals ein Bier trinken gehen möchte. Alle 15 Minuten tippt er wahrscheinlich in sein Handy ein, ob die letzte Viertelstunde gemütlich war.

Klatsch und Tratsch, Fingerzeigen – die besten Verkäufer der Unterhaltungsindustrie.

Natürlich ist „besser sein wollen“ ein spannendes Thema – wozu und zu was treibt es uns? Ich denke lieber ohne Zeit-Lektüre ein bisschen drüber nach.