Die Website zur Kundenakquise nutzen – oder als digitale Visitenkarte?

By Annja Weinberger | Akquise für Dienstleister

Mai 23

Wie viel Energie muss man eigentlich in die eigene Website stecken? Die entscheidende Frage, um das zu beantworten, ist: Was wollen Sie mit Ihrer Website erreichen?

Welchen Job soll Ihre Website für Sie erledigen?

A. Soll sie Ihnen Kunden bringen?
B. Soll sie eine Art „Visitenkarte“ im Internet sein?

Das sind zwei Paar Schuhe. Sie können mit einer Website Kunden gewinnen. Sehr gut sogar. Das erfordert recht viel Einsatz. Nachhaltigen und weitreichenden Einsatz. Mit der Website allein ist es dann nicht getan – sie muss ja beworben werden. Ein Newsletter oder Blog und einiges mehr kommen in der Regel dazu.Wer vor allem per Website Kunden akquirieren will, braucht also eine gute Online-Marketing-Strategie. Und braucht Lust, spannende und wertvolle Inhalte für Kundengruppen mit konkreten Bedürfnissen zu entiwickeln.

Variante B. ist ebenso möglich und passt zu Selbstständigen, die nicht vorrangig über die Website Kundengewinnung betreiben wollen. Es gibt ja zig Wege an gute Aufträge zu kommen. Manchen liegen Offline-Marketing-Strategien mehr – zum Beispiel: um Empfehlungen bitten, mögliche Kunden per Brief ansprechen oder „kalt“ anrufen, Vorträge halten oder Kennenlern-Events veranstalten.

Oft ist es ja ein Mix – aber es hilft sehr, eine grundlegende Entscheidung zu treffen. Die kann natürlich vorläufig sein. Wenn es jetzt A. sein soll – die eigene Website als Kundenmagnet – dann heißt es erst einmal volle Kraft in eine interaktive, zum Dialog motivierende Website stecken und anderes zurückstellen. Wenn es derzeit B. sein soll – die Website als digitales Unternehmensprofil für Interessenten, die nachfragen – dann geht die Energie in die Kontaktaufnahme und -pflege über nicht internetbasierte Kanäle. Und um die Website und Online-Strategien können Sie sich guten Gewissens weniger kümmern.

Wer das für sich geklärt hat, muss nicht alles aufeinmal anpacken wollen. Kann auf einiges Schwerpunkte setzen und anderes vernachlässigen. Kann bei der eigenen Strategie dranbleiben und anderes loslassen.

Ich denke: Es gibt nicht den einen richtigen Weg. Es gibt nur den für Sie richtigen Weg. Welchen Weg gehen Sie gerade?


Tipp: Wer mehr Impulse für die Kundengewinnung wünscht und nicht immer allein um Eigenwerbung und Akquise kümmern will, ist herzlich willkommen im VIVA Akquise Club.