Interview durch Monika Birkner in ihrem „Business Transformation Letter“

By Annja Weinberger | Allgemein

Aug 08

Mein Coach Monika Birkner hat mich interviewt und unser Gespräch in ihrem Newsletter veröffentlicht. Ihr „Business Transformation Letter“ ist sehr inspirierend und gehört zum Besten, was ich an deutschem Newsletter-Marketing kenne. Hier das Interview:

Spotlight: Annja Weinberger

„Ohne Ihr Coaching hätte sich mein Unternehmen sicher nicht so schnell so prächtig entwickelt“

Monika Birkner: Sie betreiben eine Agentur für Authentische Kommunikation. Was genau bieten Sie an und für wen? Und wie ist es Ihnen gelungen, in recht kurzer Zeit Ihr Business aufzubauen?

Annja Weinberger: Ich unterstütze kleine Unternehmen, die bei der Kundengewinnung feststecken und deutlich mehr oder aber bessere Aufträge gewinnen wollen. Viele meiner Kunden befürchten, sich mit aktiver Akquise aufzudrängen oder anzubiedern. Wenn sie von meinem VIVA Akquise System erfahren, sind sie heilfroh, dass es sehr effiziente Wege der Kundengewinnung und Kundenbindung gibt, die sie als angenehm erleben.Für Werbung, PR und Marketing engagiere ich mich schon seit gut 25 Jahren – als Texterin und Marketing-Beraterin – angestellt und in eigener Agentur.

Lange Zeit habe ich im Ausland gelebt und gearbeitet. Inzwischen bin ich solo-selbständig und arbeite mit freien Kooperationspartnern für Design, Programmierung etc. Meine Agentur für Authentische Kommunikation ist erst seit knapp 2 Jahren in Deutschland am Markt. In der Zeit ist wirklich so etwas wie „von Null auf festen Kundenstamm und sehr guten Umsatz“ entstanden.

Geschafft habe ich das, indem ich mein eigenes VIVA Akquise System konsequent umgesetzt habe. VIVA steht für Vision – Identität – Verhalten – Auftritt. Diese Elemente versuche ich immer in Einklang zu bringen. In meinem Fall kommen mehr als ein Drittel meiner Kunden durch meinen Newsletter „Der Textletter“ auf mich zu, ein weiteres Drittel durch meine Fachbücher und Vorträge, und nur ein knappes Drittel auf dem „klassischen“ Weg über Empfehlungen und Netzwerken.

Monika Birkner: Sie haben schon an verschiedenen meiner Coachingprogramme und Einzelcoachings teilgenommen. Gleichzeitig sind Sie ja selbst Marketingprofi. Worin liegt der Wert der Zusammenarbeit mit mir?

Annja Weinberger: Jeder braucht den Blick von außen – wirklich jeder – und so auch ich. Ich bin froh, mich mit Ihnen austauschen zu können. Dabei ist für mich nicht nur das Thema Marketing interessant. Wobei ich es sehr schätze, dass Sie da immer auf einem aktuellen Stand sind. Sie kennen sich mit Trends aus dem „amerikanischen Marketing“ der guten Sorte aus und sind sehr großzügig beim Teilen Ihres Erfahrungswissens.

Wichtig ist mir, dass Sie immer einen ganzheitlichen Blick auf meine Themen werfen. Berufliches und privates gehören zusammen. Ich kann Ihnen mein gesamtes Befinden mitteilen und muss private Sorgen nicht ausklammern. Wunderbar finde ich Ihre ruhige Art. Sie behalten den Überblick auch bei komplexen und holperig vorgetragenen Problemen. Ihre Vorschläge empfinde ich immer als konstruktiv. Auch wenn ich sie einmal nicht 1 zu 1 umsetze, bringen sie mich auf wichtige Ideen. Ich finde mit Ihrer Hilfe schneller aus Sackgassen heraus und komme wieder in Bewegung. Wichtig ist für mich natürlich auch, dass ich per Telefon und E-Mail an Ihren Coachingprogrammen teilnehmen kann. Immer von Berlin ins Rhein-Main-Gebiet fahren, könnte ich nicht.

Sie haben mich schon vor einigen Fehlentscheidungen bewahrt und eine Menge in die richtige Richtung gebracht. Ohne Ihr Coaching hätte sich mein Unternehmen sicher nicht so schnell so prächtig entwickelt.

Monika Birkner: Was meinen Sie, was mich von anderen Beratern oder Coaches unterscheidet, die Sie kennen gelernt haben?

Annja Weinberger: Sie sind einzigartig – wie jeder 🙂 – aber hier meine ich es im bewundernden Sinne. Einzigartig ist natürlich jedes Individuum, aber Ihre Kombination von tiefem Einführungsvermögen, Erkennen des aktuellen Knackpunkts, motivierende Unterstützung im Mix mit handfestem Marketing-Know-how habe ich noch nie bei einem Coach erlebt. Als besonders erlebe ich auch, dass Sie mir zwar nie eine Sichtweise aufdrängen – aber doch Ihren Standpunkt vertreten und mich nicht mit einem „das müssen Sie selber wissen“ abspeisen. Ich wünsche mir ja eine klare Meinung zum Beispiel zu geplanten Änderungen im Geschäftsmodell – und die bekomme ich bei Ihnen. Zugleich weiß ich, dass ich jederzeit wieder zu Ihnen kommen kann, auch wenn ich gegen Ihre Beratung handle. Sie vertrauen in das höhere Wissen jedes Menschen. Sie sind offen für spirituelle Sichtweisen und sehr lebenstüchtig. Und diese einzigartige Mischung empfinde ich als äußerst wertvoll.“

Den „Business Transformation Letter“ von Monika Birkner können Sie hier kostenlos abonnieren