Marketing-Texte: Selber schreiben oder schreiben lassen?

By Annja Weinberger | 1-Minuten-Tipp

Jan 22

Die Unterschrift

Schreiben oder schreiben lassen?

Das ist oft die Frage, wenn es bei Selbstständigen um Werbe-, Marketing- und Akquise-Texte geht.

Wer sein eigenes Unternehmen vermarktet, hat häufig Bedarf an Texten. Neue Texte fürs Internet, eine Präsentation mit dem eigenen Profil und Angebot, die Formulierung von Kostenvoranschlägen, Werbebriefe … und vieles mehr. Fragt sich: Selbst schreiben oder von einem Texter schreiben lassen? Dass bei dieser Überlegung die Finanzen nicht das einzige Entscheidungs-Kriterium sind und dass es auch noch einen dritten Weg gibt, möchte ich Ihnen in diesem Beitrag vorstellen.

Finden Sie für sich heraus, wann es Sinn macht, Ihre Marketing-Texte selbst zu verfassen und wann Sie einen Text-Profi beauftragen könnten.

Es ist für Selbstständige und kleine Unternehmen  nicht immer ratsam, Texte in Auftrag zu geben. Wer selbst schreibt, identifiziert sich oft stark mit den eigenen Marketing-Materialien und was ist wichtiger als zu seinem Unternehmensauftritt zu stehen?

Das spricht fürs ’selbst schreiben‘:

l        Sie bringen Ihre Botschaften in Ihren eigenen Worten zum Ausdruck

l        Durch den Schreibprozess klären Sie für sich, was Ihr Unternehmen ausmacht

l        Sie können auf neue Ideen für Ihr Geschäftsmodell, Ihre Leistungen stoßen

l        Die schriftliche Darstellung kann Ihnen bei Verkaufsgesprächen helfen

l        Sie können Ihre Persönlichkeit einbringen, die Texte sehr authentisch gestalten

und natürlich:

l        Es kostet Sie kein Geld, nur Ihre Zeit

Natürlich gibt es auch Aspekte, die fürs ’schreiben lassen‘ sprechen:

l        Sie wollen, dass jemand mit Blick von außen Ihr Unternehmen darstellt

l        Es fällt Ihnen schwer, sich selbst „anzupreisen“

l        Sie wünschen externe Hilfe, um Ihre Vermarktung schneller voran zu bringen

l        Schriftliche Kommunikation ist nicht „Ihr Ding“

l        Sie wollen, dass Ihr gesamter Unternehmensauftritt von Experten umgesetzt wird

l        Von einem Marketing-Texter erwarten Sie auch Tipps zur Positionierung und Rat, worauf es bei der Werbung ankommt

Außerdem spielt eine Rolle, für wen Sie schreiben.

Also, wer Ihre Zielgruppe ist und welche Sprache sie erwartet. Senioren, Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer, Personalleiter großer Hotelketten, Marketing-Verantwortliche von Pharmakonzernen,  Entscheider im Einkauf oder private Konsumenten – für jeden Kundenkreis ist ein anderer Ton anzuschlagen. Das müssen Sie als Unternehmer/in nicht können. Je besser Sie aber Ihre Zielgruppe kennen, desto einfacher wird es für Sie sein, deren Sprache zu sprechen.

Zu guter Letzt sind noch die Aspekte ‚Rechtschreibung, Grammatik, Stil‘ – die sollen natürlich stimmen. Doch dafür können Sie auch einen Korrektor beauftragen, der Ihren Text Korrektur liest, aber nicht inhaltlich eingreift.

Wenn Sie mal wieder vor dem weißen Blatt Papier sitzen, können Sie auch die folgenden Hinweise für sich nutzen, um die Frage „schreiben oder schreiben lassen“ abzuwägen:

l        Schreiben macht mir Spaß

l        Es fällt mir leicht, mich schriftlich auszudrücken

l        Mich selbst ins rechte Licht rücken ist kein Problem für mich

l        Ich kann genau erklären, was mein Angebot ist

l        Den Nutzen für den Kunden kann ich klar formulieren

l        Ich habe mir Wissen über gutes Texten angeeignet

l        Außenstehende bestätigen mir, dass meine Text überzeugen

l        Ich habe gerade genug Zeit zum Texten

Je öfter Sie die Aussagen mit „Ja“ abnicken, desto mehr spricht dafür, den anstehenden Marketing-Text selbst zu schreiben.

Der dritte Weg, von dem ich eingangs sprach, kombiniert eigene Texte mit einer Art Check up durch eine externe Person. Sei es durch Freunde, Bekannte oder sogar einen nahe stehenden Kunden oder eben durch einen Texter.

Viele Profi-Texter mögen solche Aufträge nicht, weil sie sich sagen „es ist weniger Arbeit, wenn ich etwas von Grund auf neu schreibe“. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit dem Überarbeiten von Textvorlagen gemacht. Aus meiner Sicht fördert es den Austausch über die Ziele des Unternehmens und führt oft zu einem authentischeren Ergebnis. Heraus kommt ein Text, mit dem sich alle Seiten wohl fühlen und der bei den Lesern die gewünschten Gedanken und Handlungen auslöst.

Mit meinem Angebot „Text-Coaching“ gehe ich einen Mittelweg. Sie schreiben erst einmal selbst – ich gebe Feedback und optimiere Ihre Texte.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihren Texten.

Foto: © Eisenhans – Fotolia.com