So hilft Content-Marketing bei der Akquise

By Annja Weinberger | Akquise für Dienstleister

Nov 12
Content-Marketing – also Marketing mit Hilfe von hochwertigen Inhalten wie Fachartikeln, Gratis-Reports, Audio-Dateien, Blogposts, Video-Tutorials, Info-Grafiken –  ist ein Instrument, das ich schon lange für eines der besten halte, wenn es um unaufdringliche Akquise geht.
Vor allem kleine Unternehmen können hier mit Know-how und guter Beratung punkten.
Die Studie einer Kommunikationsagentur (Waggener Edstrom) zeigt jetzt, dass  die meisten befragten Unternehmen von der Effizienz von Content-Marketing überzeugt sind.

Für große Unternehmen ist es oft ein viel preiswerteres Marketinginstrument – im Vergleich zu klassischer Anzeigen-Werbung.

Was lässt sich mit Content-Marketing erreichen?

Zunächst einmal: Gesehen werden. Im riesigen World Wide Web wahrgenommen werden, indem Interessenten auf anderen Websites (Portalen, Blogs, Social Media Kanälen, aber auch Google) auf ein Unternehmen, ein Thema, eine Person aufmerksam werden und dann klicken. Also: mehr Traffic auf der Website.

Aber auch offline ist Content-Marketing hilfreich. Mit einem Info-Paper, das nach einem Vortrag an die Teilnehmer verschickt wird, kann man sich in Erinnerung bringen.

Dann: Vertrauen aufbauen. Interessenten an die Botschaften und Leistungen des Unternehmens heranführen. Einblick geben in das, was das Unternehmen für andere tun kann. Auch: beraten zu den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen.

Und nicht zuletzt: Klarheit schaffen. Innere Klarheit – Selbstklärung – und äußere Klarheit durch unmissverständliche Kommunikation.

Ich kann Content-Marketing zur Akquise von passenden neuen Kunden – und zur Kundenbindung – jedem Selbstständigen, egal ob Dienstleister oder Produktanbieter, sehr empfehlen.
Das Wichtigste aus meiner Sicht: Sie müssen hinter den Inhalten stehen und Sie müssen etwas zu sagen haben. Glaubwürdiges Marketing eben.
Wie große Unternehmen Content-Marketing einsetzen und bewerten, lesen Sie unter: