Wie definieren Sie Erfolg?

By Annja Weinberger | Allgemein

Dez 17

Bevor ich bis 6. Januar 2014 in die Jahreswende-Pause gehe ein kurzer Rückblick der anderen Art:

„Erfolg für Selbstständige“ – darum ging es mir, sehr kurz gefasst, auch in diesem Jahr mit meiner Arbeit.

Jetzt ist das Jahr fast herum und ich komme ins Nachdenken:

Ist es das? Geht es in der Selbstständigkeit um Erfolg?

„Um was sonst, um Misserfolg wohl kaum“ sagt eine Stimme. „Logisch, aber vielleicht geht es weder um Erfolg, noch um Misserfolg“ antwortet eine andere Stimme. Vielleicht geht es um die Verbindung mit der formlosen Präsenz, dem Sein, der Stille, dem Jetzt.

Und so kam mir der Gedanke:

Erfolg muss definiert werden. In meinem Fall neu 🙂

Eine verbreitete Definition sieht ungefähr so aus:

E – Ehrgeiz

R – Richtig Spaß haben

F – Finanziell reich belohnt werden

O – Oberhand gewinnen trotz Hindernissen

L – Lob und Anerkennung

G – Ganz viel erreicht haben

Es geht ums Ziele erreichen, auch den Weg dahin genießen, auch bei Rückschlägen wieder aufrappeln, auch Träume erfüllen, mit Freude arbeiten, …, aber vor allem ums Ziele erreichen. Ist der Erfolg dann erfolgt können neue spannende Ziele gesetzt werden.

„Der Begriff Erfolg bezeichnet das Erreichen selbst gesetzter Ziele.“ wird es auf Wikipedia zusammengefasst.

Eine andere Definition könnte so aussehen:

E – Erkenntnis des

R – Reines Bewusstseins

F – Frei sein von Mustern

O – Ohne Ziele

L – Lebensfreude

G – Ganz im Jetzt leben

Das entspricht zur Jahreswendezeit eher meinen Zielen :-).

Hier noch ein schöner Gedanke von Eckhart Tolle

Und wie definieren Sie Erfolg?