So entsteht (m)ein Buch: Gute Frage „Kann wirklich jeder genug Kunden haben?“

By Annja Weinberger | Akquise für Dienstleister

Okt 11

Large group of people with questionsMit meinem neuen Buch geht es so langsam in die Zielgerade. Gerade konnte ich einen  wunderbaren Kollegen fürs Vorwort gewinnen! Und erstes positives Feedback von Beta-Lesern ist auch schon eingetrudelt.

Worum es in „Genug Kunden“ geht, wie alles begann und dann weiterging, ist hier zu lesen: www.viva-akquise.de/so-entsteht-mein-buch-es-braucht-auch-energie-fuers-drumherum/

Und was macht die Autorin so auf der Etappe „Zwischenziel erreicht“?

Nochmal eine zentrale Grundannahme in Frage stellen.

Warum nicht, ich mag’s halt spannend 🙂

Meine These ist:

Jeder kann genug Kunden haben

Damit führe ich mein neues Buch-Projekt auch auf der Buch-Website ein.

Aber:

Ist das wahr?

Oder ist es ein übertriebenes Versprechen?

Tja. Ganz ehrlich:

Es kann beides sein.

Es ist wahr, weil es nur relativ schnell erlernbares Marketing-Know-how braucht und ein wenig Übung sowie Geduld bei der Umsetzung.

Und es ist nicht wahr, weil es eine starke Kraft gibt, die verhindern kann, dass Sie sich das nötige Marketing-Know-how aneignen und bei der Umsetzung mit Geduld und Geschick am Ball bleiben.

Diese Kraft heißt:

Angst

Ich bin überzeugt, dass Angst die treibende Kraft ist, die dahinter steckt, wenn Selbstständige nicht den finanziellen und ideellen Erfolg im Business haben, den sie sich wünschen.

Diese Angst mag zu großen Teilen unbewusst sein. Dennoch regiert sie, wenn Kundengewinnung nur widerwillig oder halbherzig betrieben wird. Angst regiert auch, wenn Marketing-Strategien – egal ob Online- oder Offline – nicht gründlich erlernt und geübt werden. Wenn Akquise verdrängt und verschoben wird.

Dahinter steckt Angst!Oder dachten Sie, dass es einfach nur Pech ist, wenn viele Selbstständige weit entfernt davon sind, ihr volles Potenzial zu leben? Oder sind diese Selbstständigen einfach nicht gut genug?

Nein.

  • Es ist Angst vor Kritik, Absagen, Zurückweisung.
  • Angst sich aufzudrängen. Was letztlich Angst vor Ablehnung und Blamage ist.
  • Angst aufs falsche Pferd zu setzen. Also Angst vor einem Mangel an Sicherheit.
  • Angst davor, zu versagen oder zu viel Erfolg zu haben.
  • Letztlich die Angst, nicht gut genug zu sein oder nicht so gut wie „die Anderen“.
  • Es also gar nicht zu verdienen, genug Kunden zu haben.

Doch das Wunderbare ist:

Es gibt einen mächtigen Gegenpol gegen diese Kraft:

Liebe

Liebe zum schöpferisch tätig sein. Liebe zu sich selber und zu seinen Kunden von Morgen. Liebe zum Marketing, weil es uns Gespräche führen lässt mit Menschen, mit denen wir in einen Austausch des Geben und Nehmen treten können.

Liebe zur Kundengewinnung ist einfach, wenn wir Ängste verwandeln und Blockaden lösen.

Wenn diese Befreiung geschieht, ist mein Versprechen absolut wahr:

Jeder kann genug Kunden haben

Nicht per Zauberstaub und es lässt sich auch nicht mit Druck erzwingen.

Doch das Lösen von Blockaden kann für Energieschübe sorgen. In meinem neuen Buch „Jetzt gewinne ich genug Kunden“ gehe ich auch darauf ein und zeige Methoden, sich vom Feststecken zu befreien. Richtig gute Wege der Kundengewinnung lernen Sie in meinem Praxis-Ratgeber natürlich auch 🙂

Als Erste / Erster erfahren, wenn „Genug Kunden“ erscheint und von Sonder-Konditionen profitieren?

Hier eintragen:

Einladung zur Buch-Veröffentlichung

Hier startete meine kleine Serie „So ensteht (m)ein Buch“

www.viva-akquise.de/so-entsteht-mein-buch-die-erste-idee/

 

 

(3) comments

Add Your Reply