Mein Beitrag zur Blogparade von Selbststaendig-im-netz.de

Mein Blogger-Kollege Peer Wandiger ist selbständiger Webdesigner, Programmierer und bloggt unter www.selbststaendig-im-netz.de über Themen wie „Geld verdienen im Netz“ und „Links für Existenzgründer“. Jetzt hat er zu einer Blogparade aufgerufen – hat also andere Blogger aufgefordert, zu einem bestimmten Thema zu bloggen. Seinem Aufruf, einen Blogbeitrag rund um das Thema „Getting things done“ – die tausend Arbeiten eines Selbstständigen geregelt kriegen – zu posten, folge ich gerne.

Meine Methode als Solo-Selbstständige, die vielen To-Do’s auf meiner Liste in den Griff zu bekommen, ist sehr einfach und funktioniert oft – aber nicht immer :-). Sie funktioniert dann nicht, wenn mir eine Innere Stimme sagt: Ne, das ist jetzt zuviel, das schaffst du nicht, das willst du nicht. Ich will einfach mal nix tun, auch nix planen. Das passiert – immer wieder – und ich lebe inzwischen damit. Verstehe es als automatische Bremse, auf die Körper und Geist treten und mir sagen: Hier ist die Grenze. Mach‘ nicht zuviel. Dann ist Pause, Auszeit, Ruhe angesagt. Ist neue Kraft geschöpft, geht es weiter. Inzwischen mit immer weniger rückschauendem Hadern.

Hier meine simple Zeitmanagement-Methode:

Ein Ordner

Vier Rubriken: Projekte / Wochenplan / Tagesplan / Aktionspläne

Ein Tischkalender

Wildes Ideenbuch

 

So benutze ich diese good old school tools: (mehr …)

Weiterlesen Mein Beitrag zur Blogparade von Selbststaendig-im-netz.de